Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RP Seminar
#1
Apachin Nahimana ist neu im WW hat aber sehr grosse RP-Erfahrung. Ich denke wir könnten davon profitieren und bat sie, sich Gedanken über ein RP Seminar zu machen.
Nachfolgend ihr Entwurf einer Einladung.


********************************
Seminar: Was kann ich für ein funktionierendes
Rollenspiel (RP) beitragen und was soll ich tunlichst vermeiden
*********************************************************

„Unter einem Chatrollenspiel versteht man ein Rollenspiel, das über einen Chat gespielt wird. Dabei schlüpft jeder Teilnehmer in eine oder mehrere Spielfiguren, um dann die Handlung der Figuren im Chat auszuspielen“ ..soweit Wikipedia…..

Stell dir vor DU liest ein Buch oder guckst dir einen Film an, suchst dir eine Figur aus und spielst das Buch oder den Film selbst weiter, so einfach und so schön ist Rollenspiel.
Dabei übernimmst DU den Autor den Kamermann und den Schauspieler, ja DU bist der Star.

Aber was macht ein Star ohne Ideen..hmm….er steht OOC rum und wartet vielleicht trostlos von irgendeinem anderen Star „angespielt“zu werden.

Jetzt kannst DU sagen „Was soll ich denn spielen?“ ..nun…ich kann dir nur die Antwort geben, denke dir eine Zahl mit 100 Stellen also Trillionen…soviel Themen gibst es in jedem Rollenspiel….
Beispiele .....gehen, kochen, essen, trinken, lesen, spielen, arbeiten, küssen, Blumen pflücken, basteln, töpfern, springen, schwimmen und das in unendlich vielen Situationen

---------------------------
Ein Beispiel warum EMOTE und nicht REZZEN >> Die Blume

Option eins ich besorg mir eine Pixelblume und rezz sie….hmmm öde oder..lieblos und blöderweise meist mit Kosten verbunden…
Option zwei ich EMOTE, hmm aber wie..“hört“ zu

* Tama wanderte durch die grünen frisch duftenden Wiesen, der Wind wehte, von weitem konnte sie den Lärm der Dörfer hören….Als sie so durch die Wiesen schlenderte fiel ihr eine ganz bezaubernde Blume auf, worauf sie sich entschloss ihrem Liebsten eine Freude zu machen..doch nein sie liess diese wunderbare Pflanze so wie sie war..war sie doch einzigartig und voller Leben, ein Indianer tötet kein Leben ohne Nutzen.

Das Beispiel soll euch zeigen was jetzt in ihrem Kopf abgeht, mit einem EMOTE erzeugst du bei dir und bei anderen LEBENDE BILDER, das ist der wahre Sinn eines EMOTES.
----------------------------------


Das Rollenspiel lebt von der Fantasie jeden Spielers, aus der Fantasie nur EINES Spielers tun sich wiederum für viele andere Tore auf einzusteigen und das Spiel ((Story)) endlos zu vergrößern

Aber was musst du unbedingt beachten damit die Fantasie gelebt werden kann,…..

 beschreibe dein TUN und deine HANDLUNGEN mit EMOTES, diese sollen nicht ganze Seiten ausfüllen aber man soll sich vorstellen können was DU tust, fühlst, spürst.

!!! Jedes Emote ist besser als REZZEN von leblosen Objekten!!!!

 versuche nicht die Welt neu zu erfinden sondern stelle dich auf die Welt wo du spielst ein, das ist sehr wichtig. DU kennst wahrscheinlich den Film TITANIC, stelle dir vor du bist einer der Hauptdarsteller….Die Titanic sinkt langsam du klammerst dich fest an deinem Held, du zitterst bebst hast Angst aber auch gleichzeitig den Willen zu überleben…ja wär ein tolles RP, aber da taucht auf einmal jemand auf der die das Spiel zerstört……was hat er gemacht.. er konnte fliegen, er konnte die Titanic heben mit einer Hand, er rezzte eine zweite Titanic usw.. habt ihr mich verstanden, ja ich bin mir sicher.
 Bleibt immer realistisch egal in welcher Situation wenn ihr IM CHARAKTER (IC) seit und verhält euch auf Distanz wenn ihr AUSSERHALB DES CHARAKTERS ((OOC)) seit.
 Zwingt niemanden eine fertige Reaktion auf ((ForceRP/erzwungene Handlung)). Wenn du jemanden zum Beispiel ein Bein stellen willst dann nicht so „/me stellte ihm ein Bein und er stolperte SONDERN /me stellte den Fuß so dass er stolpern könnte…Damit gebt ihr dem anderen Spieler die Chance auf seine Weise zu reagieren, er kann ausweichen oder auch stolpern..
 Kommst du ins Spiel dann nicht mitten ins Geschehen sondern an einem Ort wo du nicht störst z.B. deine Hütte, deinem Zimmer etc.
 Musst du aus dem Spiel gehen warum auch immer spiele dich raus unbedingt (/me starrte ins Feuer und schlief ein oder /me sah nach dem seltsamen Geräusch hinter der Ecke)), dann kannst du AFK oder OFF gehen, aber nicht während eines RPs einfach sich auflösen
 Achte auf realitätsnahe Kleidung, Möbel, Dinge …High Heels bei Apachen oder die Kalaschnikow eines Kriegers sind ein NOGO, es gibt dafür wieder viele Beispiele
 Schreibe alles was nicht die Handlung betrifft in Klammern ((AFK)) ((BG)) usw. und vor allem lasst eure realen Dinge raus aus einem RP, das ist absolutes NOGO
 Wenn dich jemand bittet sie zu holen, dann lass sie nicht vor anderen Spielern „landen“ sondern geh an eine entfernte Stelle um das „Taxi“ anzubieten
 Wenn ihr euch vertippt dann LASST ES STEHN und korrigiert es nicht solange man den Sinn versteht. Die Korrektur stört mehr den schönen IC Chat als es hilfreich wär.
 Verzichtet auf PARAEMOTES wenn nicht alle anwesenden Spielers es tun, es stört und wird oft als langweilig empfunden, es schreckt auch Neulinge ab mehr als es ihnen hilft.
 Erfahrene Spieler helfen den neuen unerfahrenen, überfordere sie bitte nicht, auch du hast klein angefangen.

Wir, das sind die erfahrenen Spieler stehen euch gerne für Fragen zur Verfügung, ich empfehle NC’s ((NOTECARDS)), IM Anfragen gehen leider oft unbeantwortet ins Leere.
Es gibt noch viele andere Dinge die ein ROLLENSPIEL ausmachen, darum wird es auch eine weitere Schulung geben, in der ich DEINE Tipps, Anregungen vielleicht auch einbauen kann

Ich wünsche Euch ein tolle Zeit in der Fantasie-Welt „Rollenspiel“

Eure Michelle Madeleine (Nahimana)

*******************************************************
<t></t>
Zitieren
#2
So etwas in der Richtung hatte ich auch schon mal angedacht.
Sowohl für alte als auch für neue.

Sozusagen eine Theateraufführung.
Beispielsweise Aponi und ich stellen uns mit unseren eigenen Avas (von Ownern / Admins macht das mehr Eindruck als wenn man das mit RP Alts macht denke ich) vor eine kleine Gruppe und spielen etwas vor. Etwa in der Art:

Manto (Apache) und Aponi (Städterin) - Vorstellungs RP
(emotes sind kursiv)

Szene: Aponi kommt in Sichtweite, wir kennen uns nicht
Manto: Bemerkt aus den Augenwinkeln eine Bewegung, schaut sich um und sieht eine Frau um die Ecke kommen
Aponi: Betritt die neue Umgebung und schaut sich erst einmal interessiert um
Manto: geht ein paar Schritte auf die unbekannte zu, lächelt "Dago Te Fremde"
Aponi: dreht sich um, geht auf ihn zu und erwiedert das Lächeln "Guten Tag. Dago Te? Was heißt das?"
Manto: mustert sie kurz, bemerkt dass sie keine Waffen trägt und nicht unfreundlich zu sein scheint "Dago Te bedeutet so viel wie WILKOMMEN FREUND"
Aponi: "oh, werden alle Fremden bei euch so begrüßt?"
Manto: "Nein. Nur diejenigen die uns freundlich und unbewaffnet gegenübertreten."
Aponi: lächelt und nickt "Das bin ich."
Manto: "Du siehst aus als hättest du einen weiten Weg hinter dir. Möchtest du dich vielleicht etwas bei uns ausruhen und etwas essen? Und dann kannst du mir erzählen wer du bist und was dich zu uns geführt hat"
Aponi: "oh sehr gern. eine Stärkung könnte ich wirklich brauchen"
Manto: deutet ihr den Weg an "dann komm mit"

Hier könnte man verschiedene kleine Szenen machen. Kurze Erklärung vorher, Fragen beantworten.
Natürlich können die Zuschauer auch selber Ideen für Szenen beitragen und bei dem Treffen nachspielen mit Manöverkritik von uns.
When you got me on my Nerven, I'll put you into the Gully and do the Deckel druff, so that you'll never come back to the Tageslicht
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste